Nach oben

FAQ

Sie fragen wir antworten

 

Die wichtigsten Fragen, die uns häufig gestellt werden, haben wir im Folgenden aufgegriffen und kurz erklärt.
Sollte Ihre Frage hier nicht beantwortet werden, sprechen Sie uns gerne persönlich an. 
 
Darüber hinaus erhalten Sie viele weitere Patienteninformationen wenn Sie auf die folgenden Verlinkungen klicken. 
 

 

  • Mindestens zweimal täglich Zähneputzen, rund drei Minuten lang und immer vom Zahnfleisch zum Zahn putzen. 
  • Die richtige Zahnbürste verwenden und nach dem Zähneputzen reinigen.
  • Fluoridhaltige Zahnpasta benutzen.
  • Täglich Hilfsmittel, wie Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten nutzen.
  • Regelmäßige professionelle Zahnreinigung.
  • Die Zahnpflege bei Babys und Kindern ist besonders wichtig. 
  • Bei Fragen zur Zahnpflege sprechen Sie uns an.
  • Verwenden Sie eine medizinische Mundspüllösung, die den Wirkstoff Chlorhexidin enthält. Sie erhalten sie in der Apotheke oder direkt in unserer Praxis (nicht über längere Zeit hinweg).

  • Bei leichteren Entzündungen auch mit Salbei- oder Kamillentee spülen.

  • Vereinbaren Sie einen Termin mit uns, falls Sie häufiger unter Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) leiden, damit wir die Ursache herausfinden und frühzeitig behandeln können.

  • Zahnschmerzen können viele verschiedene Ursachen haben, z.B. Karies unter einer Füllung, zu hoher Druck auf die Zähne durch Zähneknirschen.

  • In jedem Fall einen Termin in unserer Praxis vereinbaren.

  • Gegebenenfalls in der Zwischenzeit nach Rücksprache mit uns, Ihrem Arzt oder Apotheker ein geeignetes Schmerzmittel einnehmen.

  • Soforthilfe außerhalb unserer Sprechzeiten: Die Schmerzen sind sehr stark oder Ihre Wange ist angeschwollen? Suchen Sie bitte den zahnärztlichen Notdienst auf!

  • Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin. Auf keinen Fall über die Anwendung von Haftcreme hinaus selbst einen provisorischen Halt „herstellen“ oder modifizieren.
     
  • Nach einem Unfall, bei dem ein oder mehrere Zähne teilweise abgebrochen oder vollständig ausgehebelt wurden, sollten Sie uns sofort kontaktieren.
  • Einzelne Zähne oder Zahnfragmente bitte ggf. in einer Zahnrettungsbox (erhältlich in Ihrer Apotheke) aufbewahren und schnellstmöglich zu uns mitbringen.